Fuko Ishii, Klavier

Fuko Ishii kam 1991 in Tokio zu Welt. Dort besuchte sie die Toho-Gakuen-Oberschule für Musik, bevor sie an der gleichnamigen Musikhochschule bei Genichi-ro Murakami das Fach Klavier studierte. Ihre pianistische Ausbildung setzte sie fort als Austauschstudentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Claudio Martinez-Mehner sowie Ulrich Eisenlohr und Christoph Pregardien und schloss ihr Studium an der Musik-Akademie Basel bei Claudio Martinez-Mehner ab. Meisterkurse in Japan, Russland, Deutschland (bei Karlheinz Kämmerer) und der Schweiz runden ihr Klavierstudium ab.

Mit ersten Preisen wurde sie mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichnet, so 2002 (elfjährig) beim nationalen Studentenwettbewerb in Japan und 2013 gleich zweimal in ihrem Heimatland (Toho Gakuen Konzertwettbewerb sowie 82. Japan Musik Wettbewerb). 2019 gewann sie den ersten Preis beim Internationalen Brahms-Klavierwettbewerb Detmold.

Zu ihren internationalen Auftritten gehören Engagements in Italien (Livorno-Musikfestival), in Spanien (u.a. Palau de la Música in Barcelona), in der Schweiz, den USA und in Rumänien. Als Solistin spielte sie mit der Brasov Philharmonie, der polnischen Krakauer Philharmonie, der Janacek Philharmonie, dem Euro Symphony SFK, dem Symphonieorchester des Landestheaters Detmold sowie japanischen Orchestern wie dem NHK Symphony, Tokyo Metropolitan, Tokyo Symphony, Kyoto Symphony, Kanagawa Philharmonic, Central Aichi Symphony, Japan Philharmonic, Yomiuri Nippon Symphony, Gunma Symphony Orchestra.

Seit 2018 ist Fuko Ishii Stipendiatin der „Agency for Cultural Affairs“, Japan