Musik bewegt! - Das Detmolder Kammerorchester

Mitreißende Musizierfreude und ein lebendiger Umgang mit der Konzerttradition sind beim Detmolder Kammerorchester (DKO) der Garant für Musik, die bewegt.

Mit einer eigenen Abonnementreihe in Detmold begeistern die jungen MusikerInnen des DKO regelmäßig das Publikum als äußerst flexibler und talentierter junger Klangkörper. Aber auch bei Konzerten im u. a. Gewandhaus Leipzig, der JazzHall Hamburg, dem Sendesaal Bremen oder der Philharmonie Köln hat das DKO als Botschafter der Musikstadt Detmold seine Vielfalt und Spielfreude unter Beweis gestellt. Konzertmitschnitte wurden u. a. vom Deutschlandradio Kultur, WDR 3 und NDR Kultur gesendet. 2015 wurde das DKO mit dem begehrten ECHO-Klassik Preis ausgezeichnet.

Seit mehr als 60 Jahren ist das vielseitige Orchester international mit Studierenden und jungen AbsolventInnen der Hochschule für Musik Detmold besetzt. Hervorgegangen aus dem renommierten Kammerorchester Tibor Varga besteht das Detmolder Kammerorchester seit 1954, seit 1989 in der Trägerschaft als eingetragener Verein.

Nach Christoph Poppen, Eckhard Fischer und Alfredo Perl ist seit 2022/2023 der langjährige Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, Daniel Stabrawa, Künstlerischer Leiter des Ensembles. International renommierte Instrumentalsolisten wie der Bratschist Maxim Rysanov, der Klarinettist Thorsten Johanns oder der Geiger Alexander Sitkovetsky und die Schauspielstars Klaus Maria Brandauer und Dominique Horrwitz konzertierten mit dem DKO.

Musikvermittlungsangebote sind ebenfalls seit vielen Jahren wichtiger Teil des DKOProfils. Unter Leitung Guido Mürmanns öffnet das DKO die Türen zur klassischen Musikwelt für junge Ohren und ist mit Konzerten in Grund-, Förder- und weiterführenden Schulen in der Region OWL regelmäßig zu Gast. Zusätzlich bietet die Musikvermittlungssparte Familienkonzerte an sowie in Kooperation mit den Programmen Kulturstrolche und KulturScouts Besuche junger ZuhörerInnen in den Orchesterprobensaal. 2023 hat das DKO auch ein digitales Educationprojekt initiiert und mit I am dko ein Online-Spiel kreiert, das es ermöglicht, virtuell ein Orchester zu dirigieren.

Das DKO hat mehrere CDs veröffentlicht, zuletzt die unter Leitung von Alfredo Perl mit dem ECHO-Klassik preisgekrönte Aufnahme bei Musikproduktion Dabringhaus und Grimm (MDG) mit Gustav Mahlers Das Lied von der Erde in der Fassung für Kammerensemble von A. Schönberg und R. Riehn.